Einsturz Schulstraße 8 Einsturz Schulstraße 8




Das Jahr 1991 brachte eine für mein Leben einzigartige Überraschung:

Nach langen undefinierbaren Geräuschen im Haus, in dem sich auch mein damaliges Büro befand, plötzlich auftretenden Rissen in der Tapete der Raumecke, Information der Geschäftsleitung und Räumung des Speisesaals nebst Küchenpersonal war es dann soweit:
Die Giebelwand des Hauses rutsche fort. Die "Freie Presse" berichtete hierzu:




Auf den nächsten Seiten finden Sie einige Bilder (damals noch mit einer Sofortbild-Kamera aufgenommen), die den Schreck der zuvor im Haus befindlichen und der danach hinzugekommenen Personen deutlich macht.

Weiter zur nächsten Seite
Nächste Seite